Das könnte Sie auch Interessieren

Steuergestaltung
Weitere Optimierungspotentiale nutzen

Martina Brandt
Große Erfahrung nicht nur als Revisorin

Interne Revision:
Kontrolle, Steuerung, Optimierung

Die Interne Revision gewinnt immer mehr an Bedeutung, was nicht weiter verwunderlich ist, schließlich ist sie eines der wirkungsvollsten Instrumente, Geschäftsprozesse zu überwachen, Schwachstellen zu identifizieren und Stärken zu fördern. Als Überwachungsorgan des Managements ist sie sogar in einigen Branchen wie der Finanzdienstleistungsbranche zwingend vorgeschrieben.

Schwächen abbauen, Stärken langfristig fördern

Aber: So wichtig die Interne Revision für ein Unternehmen sein kann, so ineffizient ist sie als unternehmenseigene Abteilung. Denn die Aufgabe verlangt zwingend einen objektiven Blick von Außen. Zudem lenkt sie Geschäftsführer von ihren eigentlichen Leistungen bei der strategischen Unternehmensführung ab. Die Lösung: Lagern Sie die Interne Revision aus. So garantieren Sie eine unabhängige Durchführung und gewinnen ein neues Werkzeug, um Ihre Wettbewerbsfähigkeit langfristig zu sichern.

Sichern Sie sich diese Vorteile:
  • eine effiziente Kontrolle des Managements
  • Überwachung der Wirtschaftlichkeit und Zweckmäßigkeit von Abläufe und Organisation
  • Gegebenenfalls Identifizierung von Fehlern und Schwächen
  • Prozessoptimierung, Ausbau von Stärken
  • Hilfestellung durch Empfehlungen zur Ist-Struktur (Regelvorgaben, Richtlinien etc.) und Soll-Struktur
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit dieser Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch erklären Sie sich damit einverstanden.